Sonntag, 13. Februar 2011

Ich bin ein Mensch!

Auch ich bin ein Mensch,
auch ich hab' Gefühle.
Genau so wie Ihr.
Ich weiß was ich fühle.

Doch ich fall' aus der Norm,
habe andere Gedanken.
Ihr versteht sie nicht,
zählt mich zu den Kranken.

Doch das bin ich nicht,
fühl' nur anders als Ihr.
Aber das zählt für Euch nicht,
denn ich bin nicht wie Ihr.

Ihr könnt es nicht sehen
und was Ihr seht ist abstrakt.
Ihr glaubt nur an Euch selbst,
alles Fremde lehnt Ihr ab.

Da ist keine Einsicht.
Nicht mal ein Bemühen.
Kranke kann man heilen
und was fremd ist soll Verachtung spüren.

Natürlich sagt Ihr:
"Keiner soll böses über Euch denken!"
Ihr seid ja die Gönner
und wir die Verklemmten.

Daher lasst Ihr uns auch
herum stolzieren.
Zum Gespött für die andern.
Und um Euch mit Edelmut zu zieren.

Doch in Wirklichkeit
sind wir Euch nur eine Last.
Eine kleine Gruppe,
viel zu schräg und unangepasst.

Wenn Ihr uns nicht zwingt
in Eure überlieferten Gesetze,
habt Ihr Angst um Euch selbst
und die moralischen Schätze.

Und so stehe ich jetzt hier
nakt und gehemmt.
Habe Angst vor dem Leben
dass man mir nicht gönnt.

Stell mich selbst auf eine Stufe
mit geistigen Deppen,
um Anerkennung bettelnd,
nur um meine Seele zu retten.

Doch bin ich nur ein Mensch
mit wahrhaften Gefühlen.
Doch das seht Ihr nicht,
Ihr könnt es ja nicht fühlen.

Was macht Ihr blos
wenn wir doch stärker sind als Ihr denkt?
Wenn wir Euch zeigen,
wie viel Vielseitigkeit das Leben schenkt.

Habt Ihr Angst das wir siegen?
Habt Ihr Angst um Eure Macht?
Habt Ihr Angst davor,
was der Mensch aus dem Menschen macht?

Dann erlebt Ihr genau das,
was wir täglich erfahren:
Ein Leben zu leben
ohne wirklich die Anerkennung dafür zu haben!

Auch ich bin ein Mensch,
auch ich hab' Gefühle.
Genau so wie Ihr,
darum akzeptiert was ich fühle!

Hoffnungsvolles und nachdenkliches
von 
Christina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen