Montag, 17. Januar 2011

Kraftlos

Ich liege am Boden,
mein Atem ist flach.
Ich kann nicht mal schreien,
bin viel zu schwach.

Ich kann nicht mal träumen
hab nur Nebel im Kopf,
geschweige denn mich freuen,
ich leb wohl nur noch aus trotz.

Selbst meine Sorgen
häng ich hinten an.
Nicht einmal morgen
will ich denken daran.

Wollte doch bloß Leben
und nicht trostlos verzweifeln.
Wollte doch bloß frei sein
und mich nicht mehr geißeln.

Ich hätte gerne mehr Kraft
um alles zusammen zu halten,
doch es fehlt schon diese Kraft
um am Ziel fest zu halten.

Wo bleibt jetzt der Wind
mit der Frischluft zum Atmen,
mit der Energie die er bringt?
Ich kann nicht mehr lang warten.

Gib mir die Kraft, gib mir Halt,
das ich stehen kann.
Gib mir Liebe und Mut alsbald
das ich weiter gehen kann.

Ich will hier nicht liegen
und am Boden verzweifeln.
Es macht doch keinen Sinn
an sich selber zu zweifeln.

Gib mir Kraft, hilf mir auf
das Leben geht weiter.
Ich muss da jetzt durch
bevor ich elendig scheiter!

von Christina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen